Selbstbestimmt Lernen

Entdeckendes Lernen ist nur möglich, wenn Wege nicht vorgegeben sind. Nur dann ist gewährleistet, dass Lernen aus von innen kommender, eigener Motivation geschieht. So entsteht wirklich individuelle Identifikation mit Lerninhalten und dem eigenen Lernfortschritt.

 

Lernprozesse verlaufen natürlich, konzentriert, intensiv und effektiv und folgen dem inneren Bauplan des wachsenden Menschen.

 

Um sein Lernen selbst steuern zu können, braucht das Kind

  • Freiheit zum Handeln und Entdecken
  • Freiheit zur Wahl eines Lerngegenstandes und
  • Freiheit der sozialen Arbeitsform.

 

Zu dieser Art des Lernens gehören Fehler, Umwege und Enttäuschung ebenso, wie Erfolg und positive Gefühle des Stolzes. 

Unsere Schüler entscheiden selbst, welchen Themen, Angeboten und Projekten sie sich wann zuwenden und wie sie diese bearbeiten wollen.

 

Jeder Mensch hat den Drang, seine Potenziale zu entfalten und seine Fähigkeiten zu vervollkommnen. Dazu unternimmt er Anstrengungen und vollbringt große Leistungen.

 

Für die Heranwachsenden liegt der Anreiz des Lernens nicht im Endpunkt von Fähigkeiten, Einsichten und Wissen, sondern im Lernprozess selbst.

 

Nur wenn sie ihr Handeln selbst entscheiden, steuern und kontrollieren können, bleiben sie interessiert und ihre Aktivitäten werden zu sinnvollen Erfahrungen.